Das Menschlichste, was wir haben, ist doch die Sprache, und wir haben sie, um zu sprechen.

Theodor Fontane

Sprache ist die Basis jeder Gesellschaft, und sie ist die Basis jeder Kultur. Sie ist grundlegend für menschliches Denken und Handeln. Es nimmt daher nicht Wunder, dass das öffentliche Interesse am Thema Sprache seit jeher groß ist. Das Forum Deutsche Sprache wird für seine Besucherinnen und Besucher der zentrale Ort sein, an dem die (deutsche) Sprache ausgestellt, diskutiert, erlebt, gesammelt, beforscht und verstanden wird. In der Verbindung ganz unterschiedlicher Funktionsbereiche entstehen  spannende Schnittstellen zwischen Öffentlichkeit und Wissenschaft, zwischen Ausstellung und Forschung, zwischen der Gesellschaft und einer öffentlichen Institution, die mit allen Beteiligten in einen lebendigen Dialog treten möchte. Das Ausstellungs- und Forschungsobjekt bringen die Gäste des Forums dabei selbst mit: ihre eigene Sprache. Über freiwillige „Sprachspenden“ soll ein innovativer partizipativer Ansatz geschaffen werden, der Wissen über Sprache vermittelt, Einblicke in die Sprachforschung gewährt und zugleich die Dokumentation nicht-öffentlicher Sprachdaten ermöglicht. Lesen Sie hierzu mehr in unserer Projektbeschreibung.


Hier geht es zum Online-Pressespiegel.

Menü schließen